Lowpoly Modelling

Lowpoly Modelling ist ein relativ junger Begriff. Hier ist der Anspruch hohe Qualität bei geringer Komplexität. Das heißt man möchte ein möglichst ansprechendes Äußeres von Objekten/Gebäuden erzielen aber Resourcen bei der Darstellung einsparen. Das ist interessant bei virtuellen Umgebungen, wie z.B. 3D-Navigationsgeräten.
Viele komplexe Gebäude gleichzeitig virtuell darzustellen bringt meistens Probleme bei der Darstellungsgeschwindigkeit.

Die Herangehensweise ist folgende: Es werden Fotos vor Ort geschossen und über eine spezielle Methode auf das Objekt aufgetragen.

Flüssige Darstellung bei bewegten Bildern ist immer ein Qualitätsmerkmal!


Zurück zur Hauptkategorie